Startseite » Das Drei-mal-Drei der Nachhaltigkeit

Zum Entstehungsprozess unserer Nachhaltigkeits­strategie sustainapple

Im Herbst 2019 wurde eine größere, heterogene Gruppe bestehend aus internen und externen Stakeholdern zusammengerufen, um systematisch am Programm und den Inhalten zu Themen der Nachhaltigkeit zu arbeiten. Diese Entwicklungs- und Prozessgruppe bestand namentlich aus den folgenden Organisationen und Menschen (alphabetisch nach Organisationen):

  • AGRIOS: Harald Weis
  • ALS: Stefan Pircher
  • Bioland: Toni Riegler, Reinhard Verdorfer
  • Fruttunion: Martin Siller
  • Landw.assessorat: Peter Möltner
  • Plenum: Alfred Strigl, Sylvia Brenzel
  • SAK: Anna Oberkofler, Claudia Klammsteiner
  • SBB: Ulrich Höllrigl, Siegfried Rinner
  • SBR: Manuel Santer, Robert Wiedmer
  • SOV: Georg Theiner
  • succus.: Michael Mühlberger
  • VOG: Georg Kössler, Walter Pardatscher
  • VIP: Thomas Oberhofer, Martin Pinzger
  • VZ Laimburg: Michael Oberhuber, Walter Guerra

Unter fachlicher Führung von Dr. Alfred Strigl und Mag.a Sylvia Brenzel (beide von der Beratungsagentur Plenum) wurden im Zeitraum zwischen Herbst 2019 und Frühjahr 2020 vier eintägige Workshops abgehalten. Dazwischen gab es mehrere bi- und multilaterale Abstimmungstermine, vor allem zu stärker diskutierten Themen und Hotspots. Anfangs kreiste der Prozess um die Themenfindung und Priorisierung, dann um die Etablierung einer passenden Systematik und geeigneter Maßnahmenbündel. Schließlich wurde die Strategie zum letzten Feinschliff noch einmal von allen Mitwirkenden reflektiert und sprachlich feinjustiert. Die Covid19-Pandemie erschwerte zwar die Zusammenarbeit, vor allem die persönlichen Treffen wurden auf das Notwendigste reduziert, doch der Elan und die Motivation waren in jeder der virtuellen Begegnungen ungebremst spürbar. Ja, wir wissen, dass ein ambitioniertes Programm mit zehn großen Maßnahmenpaketen nun vor uns liegt. Und wir wissen, dass für ein erfolgreiches Gelingen etliche Jahre Arbeit, Anstrengung und Engagement nötig sein werden. Schon heute planen und strukturieren wir – abgestimmt auf die vorliegende sustainapple Strategie – die nächsten fünf Arbeitsjahre im Konsortium. Doch wir sind auf diesem Weg nicht allein. Wir haben unsere Partner von Beginn an mit einbezogen und zu wichtigen Mitträgern und Mitgestaltern gemacht. So zeichnen in fünf von zehn Maßnahmenpaketen unterschiedliche Partnerorganisationen für eine erfolgreiche Realisierung mitverantwortlich. Das ist ein wichtiges Markenzeichen dieser modernen und lernenden Strategie. Die aktive und engagierte Mitwirkung aller ist nun gefordert. Gerade zu Beginn der Umsetzung gilt es den Schwung, die Motivation und das Engagement aus der Entwicklungsphase zu nutzen. Im ersten Jahr wollen wir bereits vier von zehn Aktionsfeldern angehen und die ersten Meilensteine erreichen. Wir wissen, dass unsere Zukunft und die unserer Kinder in den Händen der heutigen Generation liegt. Unser Nachhaltigkeitsprogramm sustainapple leitet uns den Weg. Packen wir’s an!

mehr [+] weniger [-]

Präambel

Die Welt der menschlichen und gesellschaftlichen Entwicklung birgt viele Herausforderungen. Es gilt sie zu meistern. Dazu brauchen wir Visionen und große Ziele. Nachhaltige Entwicklung ist ein solches. Die ganze Welt will nachhaltiger werden, will natur- und umweltbewusster, sozial gerechter und wirtschaftlich fairer werden. Davon künden alle bedeutenden Dokumente unserer Zeit.

Mit sustainapple, der Nachhaltigkeitsstrategie der Südtiroler Apfelwirtschaft, gehen wir zukunftsorientiert und innovationsbewusst voran. Wir haben unsere Vision für die nächsten Jahre in neun prägnanten Zielbildern formuliert, dem „Drei-Mal-Drei der Nachhaltigkeit“. Die drei übergeordneten Aktionsbereiche sind „Südtiroler Apfel als weltweites Erfolgsmodell“, „Wir ernähren die Menschen gesund“ und „Die Natur als Partnerin“. In allen drei Bereichen haben wir jeweils drei Zielbilder und passende konkrete Maßnahmenpakete erarbeitet, in denen die vielgestaltige Nachhaltigkeit bei Mensch und Natur wirkungsvoll ankommt. All dies betrachten wir auch als unseren Beitrag zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs). Sustainapple ist eine moderne und innovative Nachhaltigkeitsstrategie. Sie wird von vielen verschiedenen Institutionen getragen, gepflegt und weiterentwickelt. Nicht ein Unternehmen allein steht hinter der Strategie zur nachhaltigen Entwicklung der Südtiroler Apfelwirtschaft. Es sind viele Unternehmen, Organisationen und Menschen, die gemeinsame Ziele und Maßnahmen definiert haben. Alle leisten einen wichtigen Beitrag im Rahmen ihrer Tätigkeiten und Möglichkeiten. Nur daraus entwickelt sich eine zukunftsorientierte und nachhaltige Obstwirtschaft – im Gemeinsamen. Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle allen Beteiligten aussprechen, die seit 2016 an der Entwicklung der Strategie aktiv mitgearbeitet haben. Die Liste der mitwirkenden Personen und Institutionen findet sich im hinteren Teil. Und wir danken schon im Voraus all jenen, die uns heute wie zukünftig helfen, die geplanten Aktivitäten gelingend ins Leben und Wirken der Südtiroler Apfelwirtschaft zu bringen. Gemeinsam erhalten wir ein liebenswertes Land und schaffen eine lebensfreundliche Zukunft.

mehr [+] weniger [-]

Unser Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs)

Unser Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen Im Jahr 2015 wurde von allen Staats- und Regie – rungschefs der Erde die „Agenda 2030“ der Vereinten Nationen unterzeichnet und feierlich verabschiedet. Diese einhellige Unterstützung war und ist bis dato einzigartig. Überschrieben wird die UN-Agenda 2030 mit dem Titel: „Trans – formation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“.

In der Präambel zu diesem Welt-Dokument heißt es: „Wir sind entschlossen, die Menschheit von der Tyrannei, der Armut und der Not zu befreien und unseren Planeten zu heilen und zu schützen. Wir sind entschlossen, die kühnen und transfor – mativen Schritte zu unternehmen, die dringend notwendig sind, um die Welt auf den Pfad der Nachhaltigkeit und der Widerstandsfähigkeit zu bringen. Wir versprechen, auf dieser gemein – samen Reise, die wir heute antreten, niemanden zurückzulassen.“

AUS DEM VORWORT DER UN-AGENDA 2030

Die universelle Agenda 2030 ist darauf ausge – richtet, die Menschenrechte für alle zu verwirk – lichen sowie mehr Fairness, Gerechtigkeit und Selbstbestimmung für Frauen und Minderheiten zu erreichen. In der Agenda 2030 sind 17 große Zielbereiche festgelegt, die 17 globalen Nach – haltigkeitsziele, englisch: Sustainable Develop – ment Goals (SDGs). Die Aktionsbereiche unserer sustainapple Strategie sind mit großer Übereinstimmung zu den 17 SDGs ausgestattet:

mehr [+] weniger [-]

Drei mal Drei ist… Zehn

Unsere 10 Maßnahmenpakete im Überblick

Start 2020
1
Das Südtiroler Modell als Sustainability Excellence international aufzeigen
In Planung
2
Überregionale Kreislaufwirtschaft in der Makroregion Alpen entwickeln
In Planung
3
Innovationen und Vielfalt für die Nachhaltigkeit entfalten
In Planung
4
Den Apfel systemrelevantes Grundnahrungsmittel positionieren
In Planung
5
Äpfel als Gesundheitsbotschafter von Südtirol in die Welt schicken
In Planung
6
Die Obstbauernfamilie fördern und stärken
In Planung
7
Ein progressives Klimaschutzprogramm in der Tat realisieren
In Planung
8
Pflanzengesundheit stärken und Vorzeigebetriebe etablieren
In Planung
9
Gesunden Boden fördern und vitales Wasser erhalten
In Planung
10
Artenreiche Apfelwiese – Biodiversität konkret erhöhen
In Planung
Ziel 2030

#sustainapple