Startseite » Klimapositiver Obstbau ist unser Credo
3.1

Klimapositiver Obstbau ist unser Credo

Zielbild 2030

Ökologische Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind nicht allein Sache von Staaten oder Privatpersonen. Wir verstehen Maßnahmen zur Stabilisierung des Erdklimas als große, gemeinschaftliche Herausforderung, der auch wir uns aktiv stellen. Deshalb haben wir uns ein klares Ziel für 2030 gesetzt: über alle Produktionsschritte hinweg ist die Südtiroler Obstwirtschaft klimapositiv. Dank der Erstellung einer umfassenden Ressourcen- und Energiebilanz für unterschiedliche Betriebsarten und Strukturgrößen in der Südtiroler Obstwirtschaft werden die größten Hebelpunkte für umweltschonendes, nachhaltiges Handeln erkannt.

Unser Ziel für 2030 lautet: der Obstbau in Südtirol wird durch klimaschonende Maßnahmen mehr CO₂ binden als durch die Tätigkeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette entsteht. Wir binden das CO₂ durch Photosynthese im Wachstum der Pflanzen und im Aufbau des Humus in unseren Böden. Und wir produzieren im Gegenzug wichtigen Sauerstoff. Damit wir unser Engagement mit höchstem Anspruch erfüllen können, legen wir eine eigene CO₂-Bilanz entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Diese wird uns den Weg weisen, klimapositiv zu wirtschaften. Davon abgeleitet entwerfen wir ein progressives Klimaschutzprogramm der Südtiroler Obstwirtschaft, das Ziele für 2030, wichtige Meilensteine auf dem Weg dorthin sowie praktische CO₂-Einsparungs- und -Kompensationsmaßnahmen enthält. Damit helfen wir dem Land Südtirol und der ganzen Welt, die großen Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, aktiv zu meistern.

Maßnahmenpaket zum zielbild
"Klimapositiver Obstbau ist unser Credo"

Ein progressives Klimaschutzprogramm in der Tat realisieren

Erstellung einer CO₂-, Energie- und Ressourcenbilanz für den Südtiroler Apfelanbau durch Analyse von Leitbetrieben und Aggregation auf Landesebene

Ermittlung wichtiger Hebelpunkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette: Anbau, Ernte, Verarbeitung, Lagerung, Distribution, Marketing

Entwicklung wissenschaftlich basierter Ziele bis 2030, sogenannter „science-based targets“:

  • Die Südtiroler Apfelwirtschaft ist im Jahr 2030 zu 100% klimapositiv
  • Science-based targets sind entlang der Zeitachse bis 2030 entwickelt
  • Ausblick: Verkauf von CO₂-Zertifikaten und/oder Gegenverrechnung der generierten CO₂-Einsparungen mit andere (Wirtschafts-) Sektoren Südtirols

Skizzierung von Leuchtturmprojekten beispielsweise „der klimapositive Boden“ durch Pflege, Aufbau bzw. Erhalt von Humus z.B. durch biologischen Landbau oder die Nutzung von „bio char“ bzw. Schwarzerde

Weitere zielbilder im Aktionsbereich "Die Natur als Partnerin"
Zielbild 3.2

Pflanzengesundheit mit der Natur als Partnerin

Zielbild 3.3

Ein achtsames Naturverständnis ist unser Vermächtnis

#sustainapple